Cloud Services | Welche sind sicher und nutzerfreundlich?

Aktualisiert: 2019-06-24 (Veröffentlicht: )

Eine Cloud eignet sich gut zur Entlastung lokaler Speicher. Doch welche Cloud Services sind zuverlässig, anwenderfreundlich und sicher?

Cloud Services

Tagtäglich nutzt du Cloud Services, vielleicht ohne dass es dir bewusst ist. Egal ob E-Mails, Musik, Videos, Webseiten und anderes mehr. Alle sind in irgendeiner Cloud gespeichert.

Zwar befinden sich Clouds (Wolken) normalerweise am Himmel, die hier gemeinte ist jedoch sehr bodenständig. Unternehmen betreiben große leistungsstarke Rechner (Server). Auf diesen stellen sie nicht nur eigene Dateien, sondern auch Ressourcen für andere Computer oder Programme bereit.

So können andere Unternehmen oder Privatpersonen einen Bereich (Space) für eine bestimmte Datenmenge bei den Anbietern mieten. Anschließend schicken die Mieter ihre Daten sozusagen in den Himmel, damit sie in ihrem Space gespeichert und wieder abgerufen werden können.

» Deutsche Dienste
» Europäische Dienste
» US-amerikanische Dienste

Das Grundprinzip

Um Cloud Services nutzen zu können, musst du Zugriff darauf haben. So meldest du dich beispielsweise bei Apple, Microsoft, einem E-Mail-Service oder Streaming Dienst an. Anschließend erlaubt dir der Provider seine Programme zu nutzen, Updates zu installieren, Musik zu hören oder deine E-Mails zu verwalten.

Was die Konzerne im Großen machen, kannst du natürlich auch im Kleinen. Apple, Microsoft oder Google stellen dir als Kunden einen gewissen Bereich ihrer Server zur privaten Nutzung zur Verfügung. Je nach Angebot kannst du eine bestimmte Datenmenge kostenlos speichern. Zunächst sind das alle „systemspezifischen“ Daten von deinem PC oder mobilen Gerät. Wenn dein Speicherplatz voll ist, musst du für eine Erweiterung zahlen.

Darüber hinaus handelt es sich bei den System-Clouds um Unternehmen mit Sitz in den USA. Vor allem, wenn du viele private Fotos und mehr oder weniger vertrauliche Dokumente speichern möchtest, ist eine „sicherere“ Cloud-Lösung zu empfehlen.

Privater Speicherplatz

Nachdem du dich registriert hast, gewähren dir alle Cloud Services über ihre Webseite im Browser Zugriff auf deinen Speicherplatz. Außerdem stellen viele Cloud Services Anwendungen für einen direkten Zugriff vom PC bzw. Apps für mobile Geräte zur Verfügung.

Sobald du Dateien in deinen Space hochgeladen hast, hast zunächst nur du Zugriff darauf. Anschließend kannst du deine Fotos direkt von deinem Smartphone in „deine“ Cloud hochladen. Einerseits entlastet das den Speicherplatz auf deinem Gerät. Andererseits hast du die Möglichkeit, auch von jedem anderen Gerät darauf zuzugreifen.

Teilst du einen Link zu deinen Dateien mit anderen, können diese die freigegebenen Dateien natürlich auch sehen / herunterladen. Vergleichbares trifft auf Dokumente zu. Wenn die Dokumente in einer Cloud lagern, können auch deine Mitarbeiter diese lesen, herunterladen und bearbeiten. Die Cloud Services selbst haben (normalerweise) keinen Zugriff darauf.

Datenschutz und Sicherheit

Unabhängig davon, wie vertraulich deine bei Cloud Services gespeicherten Dateien sind, haben Datenschutz und Sicherheit eine große Bedeutung. Hinsichtlich des Datenschutzes hat die EU-DSGVO sozusagen die Welt gespaltet. Da sich außereuropäische Cloud Services nicht unbedingt an die europäischen Vorschriften halten (müssen), sind Probleme nicht ausgeschlossen. Deshalb spielen der Server-Standort und der Firmensitz des Anbieters eine Rolle.

Darüber hinaus ist ein weiterer wichtiger Punkt die Verschlüsselung. Denn du möchtest sicher vermeiden, dass Fremde Zugriff auf deine ganz persönlichen Fotos oder Dokumente haben, egal ob während der Übertragung oder im Speicher. Auch hier sind noch nicht alle Cloud-Services auf dem neusten Stand der Technik.

Das einzige Risiko, gegen das du dich bei keinem der Cloud Services wirklich absichern kannst, ist eine komplette Zerstörung des Servers oder die Pleite des Anbieters. Dann sind natürlich alle gespeicherten Daten weg.

Hinweise

In den folgenden Beschreibungen der Cloud Services findest du die wichtigsten Kriterien zur Beurteilung eines Dienstes. Jedoch fehlen aufgrund mangelnder Angaben seitens einiger Anbieter zu manchen Punkten genauere Informationen. Unterhalb der Liste befinden sich Anmerkungen zu Besonderheiten oder Leistungen, die über- oder unterdurchschnittlich sind.

Die Reihenfolge der deutschen, europäischen und US-amerikanischen Cloud Services folgt dem Alphabet und nicht der Qualität. Bei der Bewertung sind für Sicherheit, Funktionen und Nutzerfreundlichkeit jeweils max. 5 Plus möglich.

Da sich die Kosten kurzfristig ändern können, mache ich dazu keine Angaben. Die aktuellen Preise findest du auf den Webseiten der Cloud Services.

Deutsche Cloud Services

Einerseits unterliegen sie den strenge(re)n Vorschriften der deutschen bzw. EU-Datenschutz-Richtlinien und der Server-Standort ist Deutschland. Andererseits hast du auch keine Sprachprobleme, da sowohl die Webseite als auch der Support auf Deutsch sind.

DriveOnWeb

  • Hacker-/Ausfallsicherheit: hoch
  • Verschlüsselung der Daten: 256-bit SSL
  • Alle Dateiformate
  • Zusammenarbeit an Dokumenten: ja
  • Drag&Drop: Browser / Desktop-Versionen
  • Offline-Nutzung: ja
  • Apps für Android / iOS // Desktop: Windows / MacOS
  • Keine Testversion
  • Kostenloses Konto mit 5 GB (kein Support)

Kontaktaufnahme via E-Mail oder Kontaktformular. Es gibt einen Developer-Blog und ein Tutorial. Der Anbieter reagiert schnell auf Anfragen. Drive on Web bietet einen Direct Access-Modus an. Vorherige Versionen bleiben erhalten.

ABILIS GmbH IT-SERVICES & CONSULTING

+ + + + / + + + + + / + + + + + = 14

HiDrive

  • Hacker-/Ausfallsicherheit: hoch
  • Verschlüsselung: SSL 256
  • Fotos, Videos, PDFs, etc.
  • Zusammenarbeit an Dokumenten: ja
  • Drag&Drop: Browser / Desktop-Versionen
  • Offline-Nutzung: ja
  • Apps für Android / iOS // Desktop: Windows / MacOS
  • Testversion mit 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Kein kostenloses Konto

Zwar bietet Strato einen 24 Stunden / 7 Tage Support via E-Mail oder telefonisch an. Die Reaktion auf Anfragen erfolgt jedoch recht langsam. Zusätzlich gibt es einen Developer-Blog und ein Tutorial. Strato speichert ein Jahr lang vorherige Versionen.

STRATO AG

+ + + + / + + + + + / + + + + = 13

GMX Media Center

  • Hacker-/Ausfallsicherheit: relativ hoch
  • Verschlüsselung: SSL
  • Fotos und Dokumente
  • Zusammenarbeit an Dokumenten: nein
  • Drag&Drop: k. A.
  • Offline-Nutzung: nein
  • Apps für Android / iOS // Desktop: Media Center für Windows
  • Kostenloses Konto mit 2 GB für GMX-FreeMail Kunden

Eine Kontaktaufnahme ist nur via E-Mail möglich. Es gibt ein Tutorial. Die Homepage ist nicht sehr übersichtlich.
Außerdem kannst du die Cloud nur in Verbindung mit einem GMX-E-Mail-Konto nutzen. Auf Android-Geräten ist die Aktivierung eines automatischen Foto-Uploads möglich. Auch hast du einen direkten Zugriff auf die Cloud über dein GMX-Postfach.

Des weiteren bietet GMX als Zusatz-Software den GMX Tresor mit Client-seitiger Verschlüsselung für Android, iOS und Windows an.

1 & 1 MAIL & MEDIA GmbH

+ + + + (+) / + + / + + = 8,5

Hornetdrive

  • Hacker-/Ausfallsicherheit: hoch bis sehr hoch
  • Verschlüsselung: lokal, 256-bit AES, Ende-zu-Ende, asymetrisches Schlüsselpaar
  • Alle Dateiformate
  • Zusammenarbeit an Dokumenten: ja
  • Drag&Drop: Desktop-Versionen
  • Offline-Nutzung: ja
  • Apps für Android / iOS // Desktop: Windows / MacOS / Linux
  • Testversion mit 100 GB für 30 Tage
  • Kein kostenloses Konto

24 Stunden / 7 Tage Support via E-Mail, telefonisch oder im Live Chat. Außerdem gibt es ein Tutorial. Hornetsecurity reagiert schnell auf Anfragen. Leider sind die Kosten für mehr als 100 GB Speicher nicht sehr transparent dargestellt. Hornetdrive speichert Word- und Excel-Dokumente sowie Grafiken mehrfach.

HORNETSECURITY GmbH

+ + + + + / + + + + + / + + + + = 14

luckycloud

  • Hacker-/Ausfallsicherheit: hoch bis sehr hoch
  • Verschlüsselung: TLS, Ende-zu-Ende, Open Source
  • Alle Dateiformate
  • Zusammenarbeit an Dokumenten: ja › Online-Dokumenten Editor
  • Drag&Drop: Browser / Desktop
  • Offline-Nutzung: ja › Seafile
  • Apps für Android / iOS // Desktop: Windows / MacOS / Linux
  • Testversion für 14 Tage

Kontakt 24 Stunden / 7 Tage via E-Mail, telefonisch oder im Live-Chat. Außerdem FAQs und ein (Video-)Tutorial. Direkte Benachrichtigung über wichtige Ereignisse per E-Mail sowie eine schnelle Reaktion auf Anfragen.

Darüber hinaus bietet luckycloud eine virtuelle Festplatte (Seafile) und einen speziellen Passwortschutz für geteilte Dateien an. Mehr zum ANgebot von luckycloud in einem eigenen Beitrag (s. u.). Optional automatischer Foto-Upload auf mobilen Geräten über die Seafile-App. Der Zugriff auf E-Mails ist über den integrierten Web-Mailer und/oder einen E-Mail-Client (IMAP) möglich.

luckycloud GmbH

+ + + + + / + + + + + / + + + + + = 15

MagentaCLOUD

  • Hacker-/Ausfallsicherheit: hoch bis sehr hoch
  • Verschlüsselung: TLS/SSL
  • Fotos, Videos, Musikdateien
  • Zusammenarbeit an Dokumenten: nein
  • Drag&Drop: Browser / Desktop
  • Offline-Nutzung: nein
  • Apps für Android / iOS / Windows // Software für Windows / MacOS
  • Testversion für 1 Monat
  • Kostenloses Konto mit 10 GB *

* 25 GB + 15 GB E-Mail-Speicher für Telekom-Kunden
24 Stunden / 7 Tage Support via E-Mail, telefonisch oder im Live Chat. Außerdem gibt es ein Forum, einen Developer-Blog, ein Tutorial und Schulungen. Telekom reagiert schnell auf Anfragen.

Um das Angebot nutzen zu können, ist eine @t-online E-Mail-Adresse notwendig. Du kannst Dateien einzeln, aber keine Ordner hochladen. Zum Teil vergleichsweise lange Upload-Zeiten.

TELEKOM DEUTSCHLAND GmbH

+ + + + / + + + / + + + = 10

mdCloud

  • Hacker-/Ausfallsicherheit: k. A.
  • Verschlüsselung: SSL
  • Fotos, Musik und Dokumente
  • Zusammenarbeit an Dokumenten: nein
  • Drag&Drop: Browser / Desktop-Versionen
  • Offline-Nutzung: nein
  • Apps für Android / iOS // Software für Windows / MacOS *
  • Keine Testversion, kein kostenloses Konto

* Foto Viewer für Fire TV
Kontaktaufnahme via E-Mail oder telefonisch. Außerdem gibt es ein Online-Handbuch.

Voraussetzung für die Nutzung ist ein Mobilcom-Debitel-Mobilfunkvertrag mit einer verbleibenden Laufzeit von mindestens 3 Monaten. Nach Beendigung des Vertrags werden alle Daten unwiederbringlich gelöscht. Du kannst mit einem mobilen Gerät Dokumente scannen und als PDF in der Cloud speichern.

MOBILCOM-DEBITEL GmbH

+ + + / + + + / + + = 8

WEB.DE Online Speicher

  • Hacker-/Ausfallsicherheit: relativ hoch
  • Verschlüsselung: SSL
  • Fotos und Dokumente
  • Zusammenarbeit an Dokumenten: nein
  • Drag&Drop: nein
  • Offline-Nutzung: ja
  • Apps für Android / iOS // Onlinespeicher für Windows *
  • Kostenloses Konto mit 2 GB für WEB-DE FreeMail Kunden

* Zugriff über WEB.DE Postfach im Browser
Support nur via E-Mail. Es gibt ein Tutorial.

Um die Cloud nutzen zu können, musst du ein WEB.DE FreeMail-Konto haben. Außerdem kannst du auf mobilen Geräten einen automatischen Foto-Upload aktivieren. Des weiteren ist eine zusätzliche Verschlüsselung der Daten mittels WEB.DE Tresor möglich.

1 & 1 MAIL & MEDIA GmbH

+ + + + (+) / + + + / + + = 9,5

Weiterlesen …

Schreibe einen Kommentar