Outlook Mail Konten gehackt | Meldung vom 14.04.2019

Aktualisiert: 2019-04-19 ()

Wie Microsoft am 13.04.2019 mitteilte, wurden einige Outlook Mail Konten gehackt. Jedoch fehlen Angaben dazu, wie viele betroffen sind.

Microsoft: Einige Outlook Mail Konten wurden gehackt

Outlook Mail Konten gehackt
Outlook Mail Konten gehackt: eb

Bisher stand vor allem Yahoo im Fokus, wenn es um die Sicherheit von E-Mail-Konten ging. Diese Bedenken bestätigten sich 2016, als Yahoo zugab, dass bereits 2014 Millionen Yahoo-E-Mail-Konten Hackern zum Opfer gefallen waren. Diese griffen damals u. a. E-Mail-Adressen mit den dazugehörigen Passwörtern ab. Nachdem Verizon, der aktuelle Besitzer von Yahoo, 2017 in den USA 35 Millionen US-Dollar Strafe zahlen musste, strebt das Unternehmen nun einen Vergleich an. So bietet es die Zahlung von 118 Millionen US-Dollar an, um die noch anhängigen Klagen beizulegen.

Datenleak bei Microsoft

Jetzt hat es Outlook Mail Konten erwischt. Microsoft gab bekannt, dass es im Zeitraum vom 1. Januar bis 28. März 2019 einen nicht-autorisierter Zugriff auf einige Outlook.com Konten gegeben habe. Von wem dieser Angriff ausgegangen sei, sei (noch) nicht bekannt. Allerdings betraf es im Gegensatz zum Vorfall bei Yahoo keine Passwörter. Anscheinend hätten die Urheber „lediglich“ E-Mail-Adressen, Ordnernamen und Angaben zum Betreff auslesen können. Dagegen seien die Inhalte der E-Mails sowie deren Anhänge nicht betroffen. Über eine Nutzung der gehackten Daten lägen Microsoft keine Informationen vor.

Im Gegensatz zu Yahoo reagierte Microsoft relativ schnell. Einerseits forderte Das Unternehmen betroffene Nutzer dazu auf, Ihre Passwörter zu ändern und versicherte:

Bitte seien sie sicher, dass Microsoft den Datenschutz sehr ernst nimmt und seine internen Sicherheits- und Datenschutz-Teams zur Untersuchung und Aufklärung dieses Vorfalls eingeschaltet hat; ebenso zur zusätzlichen Stärkung des Systems und der Prozesse, um solche Vorfälle zu verhindern.

Andererseits hat Microsoft alle betroffenen Konto-Inhaber per E-Mail informiert. Außerdem weist das Unternehmen darauf hin, dass die Nutzer unter Umständen in der nächsten Zeit vermehrt Phishing- oder Spam-E-Mails erhalten könnten. Deshalb sollten Sie vorsichtig sein, wenn Sie E-Mails von unbekannten oder dubiosen Absendern erhielten, die persönliche Daten abfragen.

Wichtige Datenschutz-Mitteilung, bitte lesen Sie diesen Brief bis zum Ende.

Lieber Kunde,

Microsoft ist verpflichtet, transparent gegenüber unseren Kunden zu sein. Als Teil der Erhaltung dieses Vertrauens und der Verpflichtung Ihnen gegenüber, informieren wir Sie über ein jüngstes Ereignis, dass Ihr Microsoft E-Mail-Konto betraf.

Wir haben festgestellt, dass Microsoft Anmeldedaten kompromittiert wurden, wodurch Personen außerhalb von Microsoft Zugriff auf Informationen innerhalb Ihres Microsoft E-Mail-Kontos hatten. … (Erster Teil der E-Mail aus dem Englischen übersetzt; » Screenshot des Originals)

Quelle: THE VERGE

Vielleicht interessiert dich auch

Schreibe einen Kommentar