Kurzmeldung

Aktualisiert: 2019-02-20

Microsoft verteilt ein wichtiges Update für Windows 7

Microsoft hat für den 12. März 2019 ein wichtiges Update für Windows 7 angekündigt. Grund: Der Wechsel der Verschlüsselung von SHA-1 zu SHA-2.

Wichtiges Update für Windows 7
Wichtiges Update für Windows 7: eb / ebblogs

Der standardisierte Secure Hash Algorithm (Sicherer Hash-Algorithmus) dient als Grundlage digitaler Signaturen. Mit seiner Hilfe ist es möglich, die Vertrauenswürdigkeit von SSL- und Code-Signing-Zertifikaten zu überprüfen. Außerdem lässt sich so feststellen, ob Daten während der Übermittlung manipuliert wurden.

Bisher lieferte Microsoft SHA-1 signierte Aktualisierungen für Windows-Betriebssysteme aus. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass diese Art der Verschlüsselung relativ leicht geknackt werden kann. Deshalb wechselt Microsoft auf das als sicherer geltende SHA-2.

Due to weaknesses in the SHA-1 algorithm and to align to industry standards Microsoft will only sign Windows updates using the more secure SHA-2 algorithm exclusively.

Quelle: MICROSOFT

Übersetzung: Aufgrund von Schwachstellen im SHA-1 Algorithmus und um sich an die Industrie-Standards anzupassen wird Microsoft für Windows-Updates ausschließlich den sichereren SHA-2 Algorithmus verwenden.

Während die Betriebssysteme Windows 8, 8.1 und 10 bereits beide SHA-Varianten unterstützen, ist das bei Windows 7 noch nicht der Fall. Da Microsoft ab Juli 2019 nur noch SHA-2-signierte Updates ausliefert, verteilt das Unternehmen im nächsten Monat ein wichtiges Update für Windows 7 Versionen. Auch wenn du vielleicht Windows-Updates aufgrund ihrer Fehleranfälligkeit kritisch gegenüber stehst, solltest du es diesmal unbedingt installieren.

Da der offizielle Support von Windows 7 erst am 14. Januar 2020 endet, wird das Betriebssystem bis dahin auch noch weiter mit Sicherheits-Updates versorgt. Sofern du die Sonderaktualisierung vornimmst. Wenn nicht, wirst du bereits ab Juli 2019 keine Windows Updates mehr erhalten.

Zeitplan von Microsoft

Voraussichtlich werden in den nächsten Monaten folgende Updates verteilt:

  • 12. März: SHA-2 Update – Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1 sowie WSUS 3.0 SP2.
  • 09. April: SHA-2 Update – Windows Server 2008 SP2.
  • 18. Juni: Wechsel von SHA-1/SHA-2 zu nur SHA-2 – Windows 10 1709, Windows 10 1803, Windows 10 1809, Windows Server 2019. – WSUS 3.0 SP2 muss aktualisiert sein.
  • 16. Juli: Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1 und Windows Server 2008 SP2 müssen aktualisiert sein.

Folgende Aktualisierung erfordern keine Aktionen der Nutzer:

  • 16. Juli: Die Signatur wechselt von SHA-1/SHA-2 zu SHA-2 – Windows 10 1507, Windows 10 1607 und Windows 10 1703
  • 13. August: Der Inhalt von Updates für die veralteten Versionen Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1 sowie Windows Server 2008 SP2 wird SHA-2 signiert.
  • 16. September: Veraltete Windows-Signaturen wechseln zu SHA-2 – Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows Server 2008 SP2, Windows Server 2012, Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 .

Quelle: WINDOWS SUPPORT

Wenn du dich von Windows 7 (noch) nicht trennen kannst, notierst du dir den März-Termin am besten gleich in deiner To-Do-Liste.

Weitere Meldungen

Schreibe einen Kommentar