luckyWeb | Sicheres Webhosting bei luckycloud

Aktualisiert: 2019-06-24 (Veröffentlicht: )

Mit luckyWeb bietet luckycloud jetzt auch sicheres Webhosting auf deutschen Servern an. Testbericht und Bewertung des neuen Angebots.

luckyWeb – Webhosting bei luckycloud

luckycloud aus Berlin betreibt einen, wenn nicht den sichersten Cloud-Speicher Deutschlands. Bisher umfasste ihr Service

  • Datenspeicherung in der Cloud – luckyStorage
  • Gemeinsames Arbeiten an Dokumenten in der Cloud – luckyTeam
  • E-Mail-Dienst mit PGP-Verschlüsselung – luckyMail

Im Oktober 2018 hat das Unternehmen damit begonnen, seine Produktpalette zu erweitern. Mit dem luckycloud Webhosting-Service luckyWeb kannst du nun nicht mehr nur deine Dateien in der Cloud zu verwalten. Auch deine Webseite profitiert von den Vorteilen dieses Cloud-Speichers.

» Datensicherheit
» Details
» Kosten
» Eigene Erfahrung

Was ist Webhosting?

Wenn du eine oder mehrere Webseiten betreibst, müssen diese jederzeit und von jedem Ort über das Internet abrufbar sein. Hierzu benötigst du einen Server, der immer online ist. Einerseits lohnt sich das Betreiben eines eigenen Servers für eine/wenige Webseite/n kaum. Andererseits fehlt i. d. R. auch das technische Know-how.

Deshalb benötigst du einen Provider, der Speicherplatz (Webspace) für deine Webseite/n auf seinem Server zur Verfügung stellt, also einen Webhosting-Anbieter. Natürlich ist dieser Service nicht kostenlos. Jedoch sollte der Preis nicht der einzige Aspekt bei der Wahl eines Webhosting-Dienstes sein.

Auswahl-Kriterien

Vor allem ist es wichtig, die Angebote u. a. hinsichtlich

  • Daten- und Ausfallsicherheit (99 %),
  • dem neusten Stand der Technik,
  • SSL-Unterstützung,
  • eigener Domain mit passender E-Mail-Adresse,
  • Datenbanken (z. B. MySQL),
  • Skript-Unterstützung (z. B. PHP),
  • Datensicherung (Backups),
  • File-Transfer-Protocol (Datenübertragungs-Protokoll) -Zugang sowie
  • Support

zu überprüfen. Außerdem legst du u. U. auch Wert auf ein Content Management System, über das du deine Inhalte formatierst und online stellst.
Was kannst du diesbezüglich von luckyWeb erwarten?

Datensicherheit bei luckyWeb

Auch für luckyWeb gelten die Unternehmensgrundsätze von luckycloud:

Ausschließlich Du solltest die Schlüssel zu Deinen Daten haben und sonst niemand – auch nicht luckycloud!

Sicherheit und Datenschutz haben höchste Priorität. Deshalb schützt die Ende-zu-Ende Verschlüsselung deine Daten vor Diebstahl, Hackerangriffen und unbefugten Zugriffen. Selbst Mitarbeiter des Unternehmens können deine Daten nicht einsehen. Außerdem sind auch ohne die Verwendung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Verbindungen zu den luckycloud-Diensten durch aktuelle TLS-Client-Server-Verschlüsselungsverfahren geschützt.

Deine Webseite liegt bei luckyWeb auf unternehmenseigenen Servern in Deutschland. Dort erstellen, betreuen und warten nur Mitarbeiter von luckycloud die Infrastruktur. Infolgedessen haben andere Unternehmen keinen Zugriff darauf. Da die Dienste in einer vollständig virtualisierten Umgebung laufen, ist es möglich, sie zu clustern. Dadurch können sie schnell und flexibel für erhöhten Ressourcenbedarf skaliert werden. Somit ist eine hohe Verfügbarkeit sicher gestellt.

Quelle: luckycloud

Für alle Dienste verwendet das Unternehmen Open Source Software. Somit gibt es keine Backdoors – alles ist transparent.

Details

luckyWeb bietet dir

Betriebssystem: Linux
SSD: ja
Tägliche Logfiles: ja
Mail-Log: ja
Script Library: ja
Backup-Funktion: ja
Tägliche Datensicherung: optional *
Viren-Scan: ja
Anti-Spam: ja
SSL-Verschlüsselung: ja
Passwortschutz: ja

Webspace: 1 GB bis ∞
Anzahl der Domains / Subdomains: 1 bis ∞
… Datenbanken: 0 bis ∞
… FTP-Accounts: 1 bis ∞
PHP-Scripte: ja
CGI-Scripte: ja
Pearl, Python: ja
CMS-basierter Web-Editor: WordPress **
Blog-Funktion: ja
Dateimanager: ja
E-Mail-Postfach: ja

* Web-Sync mit real-time Backup und Recovery über luckycloud Storage Einbindung.
Da jede Änderung an einer Datei mit einem Zeitstempel versehen archiviert wird (Versionierung), kannst du bei Bedarf mit einem Klick eine ältere Version wieder herstellen.
** Falls du nicht mit dem „externen“ Editor arbeiten möchtest, kannst du HTML-Dateien auch über die Webschnittstelle (luckyStorage über den Browser) bearbeiten. Anschließend speicherst du sie und sie sind direkt online.

Kosten bei luckyWeb

Einmalig: 15 Euro Einrichtungsgebühr
Jährlich: 38,00 Euro / .de-Domain bzw. 48,00 Euro / .com-Domain

Monatlich:
8,00 Euro Webhosting-Grundgebühr inklusive SSL
0,40 Euro pro GB Webspace
3,00 Euro pro Datenbank
1,00 Euro pro FTP-Account
2,00 bis 4,00 Euro pro Domain (s. o.)
1,40 Euro pro E-Mail-Adresse mit je 1 GB Speicher

Optional:
2,50 Euro für Web-Sync über luckycloud Storage
4,80 Euro für luckycloud Web-Monitor *

* Web-basiertes Tracking-Tool zur Untersuchung des Datenverkehrs von Webseiten

Vertragskonditionen

Die Vertragslaufzeit beträgt einen Monat, wobei du im Voraus bezahlst. Einerseits kannst du jeweils zum Monatsende kündigen. Andererseits verlängert sich der Vertrag nicht automatisch. Sobald keine Zahlung von dir für den Folgemonat eingeht, ist der Vertrag beendet.

Alle Tarifinformationen sind übersichtlich dargestellt und du kannst dein Paket jederzeit an deine aktuellen Bedürfnisse anpassen.

luckyWeb Support

Des weiteren unterstützt dich das Team hinter luckyWeb bei

  • der Registrierung neuer Domains,
  • dem Erstellen von Subdomains,
  • der Einrichtung deiner Webseite
  • inklusive SSL-Zertifikat
  • sowie der Integration vorhandener Webseiten.

Wenn du Fragen oder Probleme hast, kannst du dich per E-Mail, telefonisch oder per Chat über die Homepage mit luckycloud in Verbindung setzen.

» Homepage

Umzug einer Webseite

Zwar war meine Webseite (ebblogs.com) bereits seit drei Jahren auf einem deutschen Server gehostet und ich war auch nicht wirklich unzufrieden mit dem Provider. Dennoch hat das Angebot luckyWeb mein Interesse geweckt. Darüber hinaus hatte ich für Teile meiner Webseite auch zuvor schon den Cloud-Speicher von luckycloud verwendet.

Da das Angebot sowohl hinsichtlich des Leistungsumfangs als auch der Kosten akzeptabel war, habe ich mich in das Abenteuer „Umzug einer Webseite im laufenden Betrieb“ zu luckyWeb gestürzt. Wobei sich der „laufende Betrieb“ insofern relativierte, als dass ich mich am Ende für die neue Domain (ebblogs.de) entschieden habe.

Nachdem luckycloud von mir die notwendigen Informationen bzgl. Domain, Datenbank, etc. erhalten hatte, waren die technischen Voraussetzungen zur Einrichtung der Webseite bei luckyWeb innerhalb weniger Stunden geschaffen.

(Neue) Webseite

Anschließend kontaktierte mich luckycloud und unterstützte mich hervorragend bei den weiteren Schritten. Einerseits habe ich schon mehrere Webseiten eingerichtet, so dass ich einige Grundkenntnisse mitbrachte. Außerdem wusste ich was ich wollte und was dazu notwendig war.

Andererseits wollte ich an meinem ursprünglichen Konzept nicht allzu viel verändern. Deshalb mussten ein paar individuelle Probleme gelöst werden. Jedoch hat luckycloud auch auf alle späteren Nachfragen umgehend reagiert und Lösungen gefunden.

Wenn du deine Webseite komplett neu bei luckyWeb einrichtest, kannst du davon ausgehen, dass du bei jedem Schritt begleitet wirst und deine Fragen auch beantwortet werden. Das ist leider nicht bei allen Providern so. Häufig wirst du nur auf die FAQ bzw. Tutorials verwiesen. Diese bieten natürlich nicht für jedes individuelle Problem eine Lösung an.

Fazit

Seit Oktober wird ebblogs.de bei luckyWeb gehostet. Die auffälligste Veränderung ist wohl die Ladegeschwindigkeit. Zwar nahm die Antwortzeit des „alten“ Servers im Vergleich zu anderen auch schon eine Spitzenposition ein. Aber luckyWeb konnte das noch toppen.

Vor allem profitieren natürlich die Besucher deiner Webseite davon. Darüber hinaus wirst du auch als Betreiber die Veränderung im Backend bemerken. Weder gibt es eine spürbare Verzögerung beim Öffnen des WordPress-CMS noch bei der Synchronisation.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die (zugehörigen) E-Mail-Adressen den gleichen Sicherheitsstandards unterliegen wie luckyWeb. So war bei meinem vorherigen Provider zwar die Webseite selbst verschlüsselt, die Inklusiv-E-Mail-Adresse jedoch nicht. Demzufolge entstanden vergleichsweise hohe Extra-Kosten.

Falls du auf der Suche nach einem Webhosting-Service bist, lohnt sich auf jeden Fall die Kontaktaufnahme mit luckycloud (webhosting@luckycloud.de). Vor allem Technik und Sicherheit sind auf höchstem Niveau. Außerdem erhältst du eine kompetente Beratung und bei Problemen schnelle Unterstützung. Denn bei luckycloud sprichst du noch mit Menschen und wirst nicht auf Tutorials oder FAQs verwiesen, die im Einzelfall nicht unbedingt eine große Hilfe sind.


Das könnte dich auch interessieren

android apple apps bloggen browser cloud dsl-wlan e-mail foto google internetsicherheit ios macOS meldungen messenger microsoft mobilfunk onlinedienste recht seo social updates windows wordpress


Schreibe einen Kommentar